#133 Arbeiten wo andere Extremurlaub machen. Mit Nico Westermann.

Mein heutiger Gast ist ein echter Content Marketing Fachmann und kümmert sich um ein perfektes Zusammenspiel zwischen Webseite und LinkedIn. Das tun viele aber mich interessiert natürlich vor allem der Mensch hinter der Jobbezeichnung. Als ich ihn vor wenigen Tagen die Frage stellte was mich bei ihm wohl am meisten überraschen würde kam eine Antwort die mich schonmal mehr als überrascht hat. Die Antwort war „Ich war schon in über 40 Ländern, in einem aktiven Vulkan, in Tschernobyl und ich habe ein Restaurantverzeichnugs für XXL-Schnitzel Restaurants betrieben. Herzlich willkommen Nico Westermann!

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse hier eine Möglichkeit wo ihr finanzielle Hilfe für die Hochwasserflut-Opfer leisten könnt:

ARD Aktion „Deutschland Hilft“
Stichwort „ARD / Hochwasser“
Spendenkonto DE62 3702 0500 0000 1020 30

#132 IT braucht Liebe und Reinhold Nawroth

Heute räumen wir mal ein bisschen unser Schubladendenken auf. ITler sind ein oft falsch verstandenes Völkchen mit dem ich persönlich oft auch auf unterschiedlichen Wellenlängen unterwegs bin. Das kann ich von meinem heutigen Gast jedenfalls nicht behaupten. Apple gegen Windows – wir beschwichtigen den ewigen Kampf und unterzeichnen den Friedensvertrag. Kleiner Nerdtalk über das perfekte Zoom-Kamera-Setup und manchmal ist die Lösung für alle Probleme einfach nur ein bisschen Liebe oder eine aktustische Folter mit 10 fluffy unicorns.

#131 Zwei Medientiere zwischen Sinnkrise, Business-Alltag, Rotlicht und Katzenvideos. Mit Lars Wagner.

Wir alle kennen den leicht angetrunkenen SmallTalk am Tresen. Das Interesse an anderen fremden Menschen ist Grundvoraussetzung für erfolgreiches Networking, darüber hinaus trainiert es die Softskills und ersetzt in vielen Fällen Tinder. Die Frage nach „und was machst du so?“ erübrigt sich allerdings bei meinem heutigen Gast schonmal. Er ist ein Kollege das wars auch schon, viel mehr weiß ich auch nicht – und genau das macht die ganze Sache so interessant. Herzlich Willkommen Lars Wagner.

Posted in: Business Interview

#130 Das worüber keiner sprechen möchte: Preise – mit Elia Cavas

Der Spaß hört auf sobald es um die Kohle geht. Preisverhandlungen gehören nicht gerade zu unseren Hobbys aber welche Techniken und Möglichkeiten gibt es um das ganze wieder angenehm für beide Seiten zu machen? Jedes Neukundengespräch kennt diese paar Sekunden die alles entscheiden. „Was kostet der Spaß!?“ Nach dieser Folge seid ihr jedenfalls etwas näher an der passenden Antwort, die euren Kundinnen und Kunden, aber auch euch wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

#129 Kundenbindung 2.0

Vieles hat sich verändert, haben uns bis vor wenigen Jahren noch catchy Werbephrasen oder leere Versprechungen zum Kauf angeregt müssen sich Unternehmen heute schon einiges mehr einfallen lassen um uns finanziell zu erleichtern. Die Beziehung zum Kunden heute, ist im Idealfall eine Unterhaltung zwischen alten Freunden. Eine emotionale Bindung und treue Folgschaft aufzubauen ist der Schlüssel für garantierte Umsätze. Persönlichkeit, Authentizität und Sichtbarkeit ist dabei in 19 von 20 Fällen der effektivste Weg zum Ziel.

#127 Mit Persönlichkeit in die Sichtbarkeit – Georgios Antoniadis

Die Sichtbarkeit, das wovor wir am meisten Angst haben. Rampenlicht ist das Kryptonit für viele bühnenscheue SocialMedia Legasteniker. Unternehmerinnen und Unternehmer die nicht der Generation TikTok angehören stehen irgendwann vor einem leergefegten Markt, in dem dynamische und sichtbare Kids mit großem Ego aber maximaler Inkompetenz sich auch die dicksten Fische geangelt haben. Jemand der dieses Prinzip verstanden hat ist heute mein Gast. Er kümmert sich darum dass Unternehmerinnen und Unternehmer zu emotionalen Leadern werden, und dass die Auträge schon rein kommen ehe überhaupt nach einem Preis gefragt wird.

#126 Premium Content – Swiss Made mit Peter Bolliger

Peter Bolliger, ein aufstrebender schweizer Jungunternehmer der mit seinem rasiermesserscharfen Auge und On-Point Storytelling die Videowelt im Süden einfach wegballert. Wir reden über Straßenköter und prämierte Pudel im Videobusiness, warum skalieren manchmal der beste Weg ins Unglück ist, wie man sein eigenes Feuer entfacht und warum bellende Hunde meist nicht abliefern können. Eine kurzweilige Unterhaltung zweier Kollegen die sich gegenseitig herzlich auf die Schulter klopfen.

#125 TeamMeeting über Awards, Alkohol, Verwahrlosung, miese Ads und echte SocialMedia Hacks.

Das Medientier Team-Meeting, in diesem neuen unregelmäßigen Format gebe ich einen tiefen Einblick in unsere chaotische, bunte Welt. Heute Rede ich zB über unsere Auszeichnung vom Art Directors Club Deutschland ADC und darüber warum wir gerade eine äußerst erlesene Getränkeauswahl im Kühlschrank haben. Es gibt mal wieder einen Aufreger der Woche und der Betrifft diesmal die Konkurrenz. Wir klären auf was kollektive Verwahrlosung des audiovisuellen Qualitätsanspruches bedeutet und warum Content Flutungen durch schlechte Ads daran schuld sind. Zu guter Letzt gibt es dann noch einen cleveren Trick wie ihr eure SocialMedia Reichweite um fast das doppelte erweitern könntet, und das ist noch nichtmal ein leeres Versprechen.

#124 Social Media und Marketing mit Finanzguru Raphael Toussaint

Unsere potentielle Kundschaft hat mit dem Thema Medien oder Werbung manchmal genau so viel zu tun wie Schildkröten mit Investmentbanking, nicht so viel.

Daher spreche ich heute einmal mit dem Vorstandsmitglied eines Finanzdienstleistungsinstituts über Social Media und über seine Kriterien wie er sich aus einer lauten Masse an Marketingdienstleistern, den richtigen Vogel ins Nest holt. Was sind seine Wünsche, was schreckt ihn ab und woran misst er eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Erfolgsbeteiligungen in der Werbebranche – kann das funktionieren ? Wir reden über die beängstigende Macht von SocialMedia über die Finanzbranche und darüber wieviel Dogecoins ich mir jetzt zulegen sollte.

Posted in: Business Monolog

#122 Positionierung und Branding – Der perfekte Wurm für jeden Fisch

Der Wurm muss nicht dem Angler schmecken sondern dem Fisch. Der eigene Geschmack ist selten schlechter aufgehoben als beim Branding oder der eigenen Positionierung. Unternehmer/innen oder Marketeers die „irgendwo mal was gesehen haben was sie auch möchten“, sind alles andere als ein stabilies Fundament für gute Unternehmenskommunikation. Warum beißen Fische nicht bei Death Metal, warum findet Gothic-Gisela Stahlträger öde und warum hat „blau machen“ eigentlich nichts mit Faulheit zu tun? Positionierung und Branding, ohne Wurm drin.