#112 Der beste Marketing-Hack der Welt: Dein Podcast!

Wie hackt man sich sympathisch, oder eben auch nicht? Warum ist Persönlichkeit wichtiger als catchy Werbeversprechen oder hippe Produktionsbeispiele. Wir reden heute über das beste Marketing-Instrument der Welt, klar es gibt viele aber in meiner Situation gibt es keine vergleichbare Alternative. Wir reden über Gründe dafür und die beste Starthilfe für deine Bühne, die dich zeigt wer du wirklich bist und warum Menschen treue Hörer werden die mit deinem Thema eigentlich so garnichts zu tun haben.

#111 Die perfekte Social Media Positionierung

Heute reden wir über die perfekte Social Media Positionierung – gibt es sie überhaupt? Wenn ja wie sieht die aus? Wir sprechen darüber wie man es macht und was man besser sein lässt, auf wen man hört und auf wen man auf garkeinen Fall hören sollte. Der Startup-Guide für das SocialMedia Game in 2021, stellenweise vielleicht auch eine Ohrfeige aber zumindest wichtige Impulse dort wo man sie vielleicht nicht erwartet. Viele Wege führen zum Ruhm aber bevor ihr euch nicht die richtigen Fragen stellt könnt ihr Geld und wertvolle Lebenszeit lieber mit anderen Dingen verballern. Wir reden über Gründe und Auswege aus misslungenen Social Media Auftritten, die genauso lustig sind wie ein Rosenmontagszug im Lockdown – nämlich garnicht.

Posted in: Business Monolog

#110 Drosseln, Dackel, Düsenjäger – Gassi gehen mit dem Medientier.

Ohne Leine und Maulkorb erzähle ich euch von dem ersten großen Podcast-Learning in 2021. Produktshootings in unserem Content-Studio scheint ein großes Ding bei uns zu werden solange es kein Auto ist. Warum demotivierte Mitarbeiter für euer Unternehmen mehr als schädlich sind und wie ihr treue Kunden dazu bringt nie mehr kommen. Wie schmeckt Shooting-Shokolade und sollte ich dafür überhaupt Werbung machen? Herzlich willkommen zur kälteste Episode der Medientier-Geschichte, eine absolute Premium ASMR-Outdoorfolge mit Drosseln, Dackel, Düsenjäger.

#94 Marketing Mysteries mit Philipp Kaul von Vimabu

In dieser Gastfolge rede ich mit Philipp Kaul – Geschäftsführer einer Video-Marketing-Schmiede in Wuppertal. Neben seinen fünf Marketing-Mysteries quatschen wir über Firmenevents als Businesskontaktbörse 2.0, Kaulquappenzüchter als Bewerber einer Talentshow und warum sollte ich mein inneres Freddchen mit Yoga bändigen. Ich spiele lieber mit Farben, andere mit Zahlen, ist LinkedIn das coole Xing? Retargeting-Methoden nach Scheelen, Facebookwerbung war kurz nach dem Krieg noch günstig und wie sehr motiviert mich ein Air-Man – das Markenzeichen auf dem Hof aller amerikanischen Gebrauchtwagenhändler mit Goldzähnen?

#92 Offline Networken nach oder vor der Krise?

In dieser special crunchy ASMR-Folge geht es nicht nur um nervende Schmatzgeräusche, es geht vor allem (mal wieder) um lächerliche Entschuldigungsversuche für ausbleibende Medientier-Folgen. Wir reden über „Offline-Networking-Veranstaltungen“ – der Corona-Befreiungsschlag hoffnungslos unterforderter Unternehmer und dem verschwenderischen Einsatz von Visitenkarten. Es gibt scheinbar eine Transformation von Animation zu Realbild-Dienstleister und Social Media scheint dabei irgendwie immernoch relevant zu sein… Und es gibt das erste Medientier-Gewinnspiel auf dessen Gewinner 20 Kölsch in einem Kölner Brauhaus meiner Wahl wartet, sowie dem branchenüblichen und garantierten Filmriss.

#91 Networking statt Retargeting – Medien in der Krise

Heute bestellen wir einen schönen Gruß aus der Facebook und Instagram ReTargeting-Hölle und zeigen den Werbespots von Success-Coaches auf Instagram den uncharmanten Mittelfinger. Früher waren die Ads noch produktiver und irgendwie klappt persönlich und virtuell doch alles ein bisschen besser. Networking is King, immernoch und auch vor allem online. Wir reden über depressive Gespräche mit Branchenkollegen und Wege sich aus aus dem Stimmungstief zu ziehen. Neues und altes zum Thema Passion Project und ich erzähle euch von meinen sechs Fragen die mich irgendwie immer zum nächsten Kunden führen – selbst in Krisenzeiten. Liebes 2020 bis jetzt find ich dich ein bisschen scheiße.